Laden...
Geschichte / Historie2018-09-01T07:44:18+00:00

Geschichte / Historie

Das offizielle Gründungsdatum der Freiwilligen Feuerwehr Wallenhorst (heute Ortsfeuerwehr Wallenhorst) ist der 03. März 1934. Gleichwohl ist zu belegen, dass es im alten Kirchspiel Wallenhorst (Wallenhorst, Hollage, Pye, Lechtingen) bereits 1818 eine “Sprütze“ gab. Nachstehend eine Kopie des Originalbeleges einschließlich der „wortgetreuen Übersetzung“.

Die für daß Kirchspiel Walnhorst verfertigte, an heute zum Königlichen Amte Osnabrück zur untersuchung und Probirung und Aceptirung gefundene Brandlöschsprütze, mit zu behör nach den Eingegangenen Acord mier mit Dreihundert vünf und dreiszig Thaler Convenciohn Münze, von Herrn Vogt Schwicker heute dato Richtig aus bezahlet seind bescheine hirmit

Osnabrück d. 2ten Juli 1818

Mstr. Johan Jobst Hesselmeyer

Viele Aufzeichnungen über Brände, Mannschaften, Reparaturen u. a. enthält das im Staatsarchiv in Osnabrück hinterlegte “Buch der Sprützen“.

Mit der Neugründung im Jahre 1934 musste man sich zunächst auch mit der unzureichenden Ausrüstung der ehemaligen Pflichtfeuerwehr begnügen. Erst 1937 gab es ein motorisiertes Fahrzeug, 1940 dann die erste Motorpumpe. Zuständig war man zunächst auch weiterhin für die Gemeinden im Kirchspiel Wallenhorst. In den Anfangsjahren war der Feuerlöschverband Wallenhorst–Hollage– Pye dann Träger des Feuerlöschwesens. Mit der Gebietsreform im Jahre 1972 wurde der Feuerlöschverband aufgelöst, von diesem Zeitpunkt an ist die Gemeinde Wallenhorst Träger der heutigen beiden Ortsfeuerwehren in Wallenhorst und im Ortsteil Rulle.

Mit der Entwicklung der politischen Gemeinde (Einwohnerzahl, Baulandausweisung, Infrastruktur) sind gleichzeitig die Anforderungen an die Feuerwehr gewachsen. Sowohl im Hinblick auf die Zahl der aktiven Mitglieder als auch hinsichtlich der technischen Ausrüstung und Ausstattung mit Fahrzeugen und Geräten ist man den Anforderungen gerecht geworden. Derzeit gehören Mitglieder der Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr sowie 63 Aktive der Ortsfeuerwehr an. Zu den derzeitigen Einsatzfahrzeugen näheres unter der Rubrik Fahrzeuge.

Die Ortsfeuerwehr Wallenhorst ist heute für die Ortsteile Wallenhorst und Hollage sowie für einen Teilbereich des Ortsteiles Lechtingen zuständig. Dieser Einsatzbereich mit einer Fläche von ca. 26,5 qkm und 18.000 Einwohnern umfasst Wohngebiete, große Gewerbe- und Industriebetriebe, Kindergärten, Schulen, Seniorenwohnheime aber auch große landwirtschaftliche Anwesen. Zum Einsatzbereich gehören weiterhin auch die Autobahn 1, die Bundesstraße 68 und weitere Landes- und Kreisstraßen sowie der Zweigkanal mit der Schleuse in Hollage. Diese Vorgaben ergeben ein breites Einsatzspektrum und haben in den letzten 5 Jahren zwischen 100 und 130 Einsätzen unterschiedlichster Art jährlich geführt.

Ein wichtiges Datum in jüngster Zeit war der 08. November 2007, an diesem Tag wurde vom Rat der Gemeinde Wallenhorst der Bau eines dringend benötigten neuen Feuerwehrhauses beschlossen. Mit diesem einstimmigen Beschluss hat die Gemeinde Wallenhorst zum einen die Notwendigkeit einer gut ausgestatteten Feuerwehr erkannt zum anderen aber auch die gute aber nicht immer leichte Arbeit der Kameraden gewürdigt. Das neue Feuerwehrhaus wurde im Jahr des 75jährigen Jubiläums 2009 fertig gestellt und bezogen. Näheres dazu unter der Rubrik Feuerwehrhaus.

Feuerwehrgerätehaus am Eckergarten

altes Feuerwehrgerätehaus am Bockholt

Feuerwehrhaus bis 1968 Foto: W. Vornholt / Archiv Feuerwehr