Verordnung zur Verhütung von Waldbränden in Kraft

Der Landkreis Osnabrück setzt wegen der extremen Wetterlage mit sofortiegr Wirkung die Verordnung zur Verhütung von Waldbränden (Waldbrandschutzverordnung der Stufe 1) in Kraft.

Dabei ist es verboten, in Wäldern, Mooren und Heidegebieten oder in gefährlicher Nähe davon Feuer anzuzünden, zu rauchen und mit feuergefährlichen Gegenständen umzugehen. Außerdem ist es untersagt, in Wäldern, Mooren und Heidegebieten oder in gefährlicher Nähe davon zu grillen sowie Grillanzünder und sonstige Grillgeräte mit sich zu führen. Das Grillen ist auch auf angelegten und ausgewiesenen Grillplätzen verboten. Wälder, Moore und Heidegebiete dürfen mit Kraftfahrzeugen nicht befahren werden und es ist verboten, in Wäldern, Mooren und Heidegebieten oder in gefährlicher Nähe davon Kraftfahrzeuge außerhalb der ausdrücklich als Parkplatz ausgewiesenen Flächen abzustellen.

Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.

Waldbrandschutzverordnung Stufe 1 – 2018

Auch die Freiwillige Feuerwehr Wallenhorst wurde in den letzten Wochen zu einer viel Zahl von Flächen- und Waldbränden gerufen. Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Wallenhorst

2018-08-06T22:09:35+00:00